DSGVO

 

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (“DSGVO”) ist ein neues umfassendes Datenschutzgesetz, das am 25. Mai 2018 in Kraft tritt und einen neuen Standard für die Nutzung und den Schutz personenbezogener Daten setzt.

 

Bei yawave haben wir intensiv daran gearbeitet, die DSGVO umzusetzen, und rechtzeitig sicherzustellen, dass wir - und damit wiederum unsere Kunden den Nutzern gegenüber den DSGVO-Verpflichtungen nachkommen. Mit unseren Lösungen stellen wir nicht nur Transparenz über Kundeninteraktionen und Datenverwendung sicher, sondern bieten weitergehende, innovative Funktionen für einen besseren Umgang mit dem Datenschutz. Hier ist ein kurzer Überblick über die DSGVO und wie die yawave Software den DSGVO-Regeln entspricht:

 

Einwilligung:

Yawave Software-Funktionen generieren die Zustimmung der Benutzer zur Datenverarbeitung auf sehr transparente Weise:

  • Informiert: Datenerfassungs- und -verarbeitungsschritte sind immer klar angegeben (z. B. im Empfehlungsdialog neben dem Button) - ausserdem werden Wave Owner und Teilnehmer an ihre Verantwortung für die Datensicherheit beim Hochladen von Adressen in Kontaktlisten oder in Empfehlungsdialogen erinnert.
  • Klare bestätigende Handlung: Nur nach eindeutiger Aktion werden die Daten erfasst und verarbeitet (z. B. Weiterleitungs-Button geklickt).
  • Freiwillig: Die Entscheidung liegt immer beim Benutzer (unabhängig davon, ob es sich um eine Weiterleitungs- oder eine Konvertierungs-Aktivität handelt, die mit der Datenverarbeitung verknüpft ist).
  • Bezogen auf einen bestimmten Zweck: Wir verknüpfen Nutzerdaten mit einem bestimmten Zweck (z. B. Newsletter, Kampagne) und bieten sogar die Möglichkeit, konkrete Inhalte resp. zweckspezifische Kampagnen oder Newsletter zu abonnieren bzw. sich davon abzumelden.
  • Unmissverständlich: Da die Einwilligung immer a) in Bezug auf einen bestimmten Zweck oder Inhalt, b) mit eindeutiger Aktion und c) mit klaren Informationen über die Datenverarbeitung gesammelt wird, lässt sie keine Zweifel an den Absichten der betroffenen Person, dass ihre persönlichen Daten zur Verarbeitung verwendet werden können.

 

Um der DSGVO zu entsprechen, hält die yawave Software fest, wann und wie ein Benutzer seine Zustimmung gegeben hat. Diese Information ist sogar für den jeweiligen Benutzer in seinem Wave-/Kampagnencockpit zugänglich. Zum Beispiel hält yawave für eine Empfehlungs-basierte Zustimmung den Zeitstempel dieser Aktivität, den eingehenden Share-Link und den ausgehenden Share-Kanal fest - wir sind fest davon überzeugt, dass es mit diesen kontextbezogenen Informationen für einen Benutzer besser nachvollziehbar ist, wann und wie er seine Zustimmung gegeben hat.

 

Verstossmeldung:

Im Fall eines Datenverstosses informieren wir unsere Kunden und Abonnenten und orientieren Teilnehmer innerhalb von 72 Stunden über mögliche Risiken. Zusätzlich bieten wir unseren Kunden eine wirksame Funktionalität, um auch deren Kontakte zu benachrichtigen. Wir haben Frühwarnindikatoren und entsprechende Vereinbarungen mit unseren Lieferanten (z. B. Datenhosting-Anbieter).

 

Recht auf Auskunft:

Jeder, der yawave nutzt oder an einer Kampagne teilnimmt, kann jederzeit von überall auf seine persönlichen Informationen zugreifen - ein transparentes Cockpit liefert alle persönlichen Informationen. Einzelpersonen können eine elektronische Kopie ihrer persönlichen Datensätze kostenlos bestellen.

 

Recht auf Vergessenwerden:

Wenn die Daten nicht mehr ihrem ursprünglichen Zweck dienen, können die Teilnehmer ihre Daten löschen lassen.

 

Datenportabilität:

Yawave bietet Datenexportfunktionen, die es dem Benutzer ermöglichen, persönliche Daten in ein gängiges Dateiformat zu übertragen.

 

Datenschutz durch Design:

Datenschutz und Privatsphäre sind ein fester Bestandteil unseres täglichen Softwareentwicklungsprozesses - und basierend auf einem kunden- und nutzerzentrierten Ansatz erweitern wir ständig die yawave Privacy-Funktionen. Ein überzeugender Beweis dafür sind unsere einzigartigen Datenschutz-Tools: Mit yawave haben Benutzer die volle Kontrolle über ihre Sichtbarkeit in Waves. Sie können Sichtbarkeitsprofile erstellen und über ihre Sichtbarkeit entscheiden, z.B. mit vollem Profil inkl. Name und Bild in einer Wave und völlig anonym in einer anderen Wave. Außerdem können Wave Owner die Sichtbarkeit für ganze Wellen im Wave Builder einschränken.